Yacht Info Österreichisches Magazin für den
Segel- und Motoryachtsport auf See
 
 Home  
 

Ab 23. Februar können Sie die Printausgabe 1/2017 im Zeitschriftenhandel erwerben!
Als e-Paper ist sie bereits jetzt schon erhältlich

Besuchen Sie uns auf der Boot Tulln: Halle 04 - Stand 443

 
             
 
     
     
   
     

     
     
 
Verbinden sie sich mit uns auf Facebook!

Bleiben Sie mit mir in Verbindung!

Gerhard Maly
Chefredakteur

To top

Die Ausgabe 2/2017

erscheint
Ende Februar
mit folgenden Beiträgen

Zypern - Charterrevier mit Zukunft
Schottland: Törn zu den Hebriden
Kroatien: Der Kvarner
Die Torres-Straße
FB2-Prüfungstörn
Regattaberichte
Vereinsnachrichten
und viele News!

To top

 
   
   
   
   
   
     
 
Yacht Info 1/2017

Die Ausgabe 1/2017 der Yacht Info

ist ab 23. Februar 2017
im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Die e-Paper-Version ist schon jetzt im Austria-Kiosk verfügbar!
An die Abonnenten ist sie auch schon unterwegs

Bequemer früher und günstiger erhalten Sie die Yacht Info im Abo!

Hier geht´s zum PDF-Download älterer Ausgaben ...

e-Yacht Info

Die Yacht Info ist al e-Paper auch im Netz verfügbar.

Lesen Sie hier weiter ...

To top

Editorial

Seenomaden: von der Adria in die Arktis

Liebe Leserinnen
und Leser,

mit der Austrian Boatshow – Boot Tulln, die am 2. März ihre Pforten öffnet beginnt die neue Wassersportsaison. Selbstverständlich ist die Yacht Info auch wieder vertreten. Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand 443 in Halle 4. Einen Gutschein für ermäßigten Eintritt können Sie sich von unserer Webseite www.yachtinfo.at herunterladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
In dieser Ausgabe entführt Sie Carl Victor nach Griechenland. In die Kykladen, ins Reich des Meltemi. Sein Törn startete in Santorin und führte ihn unter anderem auch nach Amorgos, wo er das berühmt, in den Felsen gebaute Kloster Panajia Chozoviótissa besuchte.
Franz Zehetner und seine ÖSYC-Crew besuchten Cuba. Sie waren so begeistert von diesem 14-tägigem Törn, dass sie die Highlights für Sie niedergeschrieben haben.
Montenegro und im speziellen die Bucht von Kotor – lange Zeit Sperrgebiet – hat nichts von ihrem Reiz verloren. Obwohl sich in den letzten Jahren dort sehr viel verändert hat – oder vielleicht gerade deswegen – ist dieses Gebiet eine Reise wert. Fritz Kalteis war letzten Spätsommer dort unterwegs und hat die aktuellen Informationen und neuesten Eindrücke für Sie festgehalten.
Denjenigen, die es beschaulicher möchten, empfehle ich einen Hausbooturlaub am Canal de Bourgogne. Es handelt sich hier um einen Streckenabschnitt abseits der von allen Anbietern angepriesenen Strecken. Eine Fahrt „zurück zum Ursprung“. Beschaulich und Erholsam. Mit viel Abwechslung und toller Natur.
Rollreffanlagen gelten als sicher. Aber nicht immer und überall machen sie auch Sinn. Wichtig ist es daher zu wissen, wann sie zur Gefahr für Schiff und Crew werden. Lesen Sie ab Seite 44: Rollreffanlagen – Sinn und Unsinn.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen Start in die neue Saison.

Herzlichst
Gerhard Maly

To top

   
spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer